Sprache/Langue: DE  FR

Liebe Spender, Spenderinnen und Freunde

 

Ich hoffe, dass ihr – trotz der angespannten gegenwärtigen Situation – ruhige und besinnliche Festtage verbringen konntet.
Auch in diesem Jahr warten grosse und kleine Aufgaben auf uns, die wir mit viel Engagement und eurer Unterstützung meistern möchten.

Erfolgreich zu sein setzt zwei Dinge voraus:
Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.
Denn niemand ist zu gering, die Welt zu verändern!


Nomadenschule „Alamad“

 

24 Kinder drücken momentan die Schulbank, verteilt auf verschiedene Klassen.
Auch die neue Lebensmittellieferung ist angekommen, so dass wir die kommenden drei Monate die Schüler ausreichend verpflegen können.


Die Latrine wurde vergrössert und ausgebessert. Zudem wurde sie in einen Mädchen- und Knabenteil geteilt und mit einer Sicht-schutzwand versehen.

 

Die Küche stockten wir mit einer neuen Pfanne und diversen Löffeln, Schüsseln und Kellen auf. Gleichzeitig zahlten wir die Löhne der Küchencrew und des Gehilfen.
Kosten CHF 4‘000.-


Stipendium für den "Bachelor of Affairs" für Zeinab Alhassane

Schon länger beschäftigt sich ENMIGRAW Suisse mit dem Gedanken wie man noch gezielter die Bevölkerung im Niger unterstützen kann. Unser Budget lässt keine Höhenflüge zu. Trotzdem sind wir der Meinung, dass Hilfe im Kleinen mehr bewegt als man denkt oder das Papier zeigt. In die Bildung zu investieren, ist uns ein Anliegen.
Wie sagte schon John F. Kennedy: «Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.»
So war es uns eine Freude, von den Plänen Zeinabs zu erfahren. Gerne überlassen wir es ihr, sich und ihr Vorhaben hier vorzustellen:


«Ich bin 19-jährig, wohne bei meiner Familie in Niamey und habe ein Ziel vor Augen – eine erstklassige Schulbildung, welche mir eine eigenständige Zukunft sichert. Schon in meinen jungen Jahren machte mir das Lernen Spass und ich beendete die 12. Klasse mit guten Noten. Meine Familie hat mich immer unterstützt, denn sie wissen um die Wichtigkeit einer guten Bildung. Gerade wir Frauen in Afrika sollen uns keinesfalls scheuen, den Weg der höheren Bildung zu beschreiten.

Mein Traum war die Universität. Doch wie sollte es mir möglich sein, diesen Traum zu erfüllen?
Durch das langjährige Engagement meines Vaters bei ENMIGRAW  wusste ich vom vielseitigen Einsatz ENMIGRAWS im Niger. Ich nahm meinen ganzen Mut zusammen und habe bei ENMIGRAW Suisse angefragt ob eine finanzielle Unterstützung möglich wäre. Da die öffentliche Universität leider ein schlechtes Niveau hat, wählte ich die Swiss UMEF, eine etablierte und gut geführte Universität, die 1984 in Genf gegründet wurde.


ENMIGRAW Suisse kennt die Familie von Zeinab sehr gut und weiss, die Pläne der Tochter werden seriös unterstützt. Zeinab ist eine engagierte junge Frau, bei der wir überzeugt sind, dass sie auch nach ihrem Studium viel Gutes im Niger bewirken kann.
Obwohl ein Engagement unsererseits für eine Einzelperson eine Ausnahme ist, möchten wir den Mut und Einsatz Zeinabs ihren Weg zu gehen unterstützen.

Insofern suchen wir Spender, die für die ganzen 3 Jahre einen fixen Betrag des Stipendiums übernehmen.
Pro Jahr rechnet man mit rund CHF 2'200.- (kursabhängig, inkl. Bücher). Hierbei berücksichtigt ist bereits der Anteil der Universität, die 50 % der Studiengebühren übernimmt.
Möchtet ihr Zeinab auf ihrem Weg unterstützen? Wir freuen uns auf eure Kontaktaufnahme per Mail.