Sprache/Langue: DE  FR

Überschwemmung in Agadez September 2009

Seit 35 Jahren waren dies die stärksten Gewitter in dieser Region – sie hinterliessen hunderttausende Menschen in Westafrika, die von dem Hochwasser betroffen sind.

Massive Überschwemmungen brachten in Agadez mehr als 2'000 Familien in Not.
Diese Menschen haben nicht nur ihr gesamtes Hab und Gut verloren, sondern sie haben auch nichts zu essen. Viele Brunnen und Wasserstellen sind nun unbenutzbar und die Versorgung der Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser hat erste Priorität.

Die grossen Hilfsorganisationen wie, Ärzte ohne Grenzen, Caritas, CARE etc. sind in Agadez eingetroffen und leisten notfallmedizinische Hilfe mit mobilen Kliniken, bauen Latrinen auf dem Gelände von Schulen, die obdachlos gewordene Familien beherbergen und betreiben Choleraprophylaxe. SRK verteilt Zelte, Wolldecken und Medikamente.
Trotzdem sind die Menschen auf unsere schnelle Hilfe angewiesen - innert einer Woche halfen wir den am meisten Betroffenen aus ihrer Notlage.


Wir helfen!



ENMIGRAW Suisse
hat kurzerhand CHF 4'500.- überwiesen, um eine erste Soforthilfe für die von den Fluten betroffenen Menschen zu leisten. Unsere Leute vor Ort sorgen für Trinkwasser und kaufen Grundnahrungsmittel.


Die vom Unwetter betroffenen Familien konnten sich an einer zentralen Stelle melden, wurden registriert und erhielten dann, je nach Grösse der Familie, Lebensmittelgutscheine.
Diese Massnahme verhindert einen unerlaubten Bezug durch nicht betroffene Personen!



Vor der Türe zum Büro ENMIGRAW Niger in Agadez gab es lange Warteschlangen und die Mitarbeiter hatten alle Hände voll zu tun.



Teigwaren und Reis mussten abgepackt werden. Speiseöl wurde umgeleert, Zucker in Plastiktüten gefüllt und Milchpulver abgezählt.

 
Alles wurde minuziös aufgeschrieben und die Frauen bestätigten den Erhalt der Lebensmittel.

Dankbar und mit Tränen in den Augen verliessen die betroffenen Familien den Hof.

Mit dieser direkten, unbürokratischen Soforthilfe konnten ENMIGRAW der betroffenen Bevölkerung über die ersten schlimmen Tage hinweghelfen!

Die Leute in Agadez danken euch von ganzem Herzen.